Bürger- und Vereinshaus "Central" Langenau

Zum weiteren Um- und Ausbau des CENTRAL soll nun der Innenputz beauftragt werden.
Dessen Ausführung soll ab Mitte März 2024 realisiert werden.

Interessiert? Das
LV Innenputz ist hier abrufbar (Link).
Wir bitten um Angebote bis spätestens 26. Februar 2024 (Ausschlussfrist) an:
fortunalangenau@web.de

Bei Bedarf vereinbaren wir einem Ortstermin! Für Anfragen wenden Sie sich bitte an den
Vereinsvorsitzenden Martin Antonow, mobil +49 (0)172 7525111 bzw. per E-Mail:

antonow.martin@gmail.com

Der Um- und Ausbau des CENTRAL geht für unser Langenau voran!
Als Vorhaben mit Förderung nach Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung
zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (nach Förderrichtlinie LEADER - RL LEADER/2014) vom
15.12.2014 wollen wir dieses Projekt Bürger- und Vereinshaus „Central“ Langenau / AII11 realisieren.


Neben anderen Gewerken (s.u.) soll nun der Trockenbau beauftragt werden. 
Dessen Ausführung soll bis Ende April 2024 realisiert sein. Interessiert? Wir bitten daher um Angebote
bis spätestens 26. Januar 2024 (Ausschlussfrist) an: fortunalangenau@web.de

Die Funktionalbeschreibung Trockenbau ist hier folgend zusammengefasst: (1) ca. 300 m² 
Wärmedämmung in Holzbalkendecke einbringen, (2) ca. 300 m² Deckenbekleidung mit GK-Platten F60, (3) ca. 700 m² Deckenbekleidung mit Systemplatten für Deckenheizung und GK-Platten, (4) ca. 320 m² Ständerwände zweiseitig beplankt, (5) ca. 50 m² Ständerwände F90 beidseitig beplankt sowie (6) ca. 80 m² Installationswände einseitig beplankt. Alle Arbeiten sind nach dem Stand der Technik und gemäß Ausführungsplanung für das Objekt "Central" auszuführen.

Interessiert? Gern vereinbaren wir zeitnah einen Ortstermin! Für Anfragen und diesbezügliche Informationen (bspw. Ausführungsplanung) wenden Sie sich bitte zwischenzeitlich an den Vereinsvorsitzenden Martin Antonow, mobil +49 (0)172 7525111 bzw. per E-Mail: antonow.martin@gmail.com

Als Vorhaben mit Förderung nach Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung
zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (nach Förderrichtlinie LEADER - RL LEADER/2014) vom
15.12.2014 wollen wir das Projekt Bürger- und Vereinshaus „Central“ Langenau / AII11 realisieren.

Nunmehr sollen weitere Gewerke beauftragt werden und zwar für Heizung/Sanitär/Elektro/Fenster.

Deren Ausführung soll bis Ende April 2024 realisiert sein. Interessiert? Wir bitten um Angebote bis
spätestens 15. Dezember 2023
(Ausschlussfrist) an:
fortunalangenau@web.de

Dazu gilt folgende
Funktionalbeschreibung Heizungs- und Sanitärinstallation:

Die Heizungs- und Sanitärinstallation erfolgt auf Grundlage der Ausführungsplanung „Grundrisse Ausbau“

1. Heizungsinstallation / Lüftung
Die Beheizung erfolgt mittels Gasheizung. Die Heizungsanlage / die Lüftungsanlagen sind gemäß GEG
auszuführen. Standort ist der Hauswirtschaftsraum im EG, Anschluss an dem vorhandenen Schornstein. Es
ist zu prüfen, ob sich der vorhandene Abgaszug der Bestandsheizung eignet. Bei Nichteignung ist ein
neuer Abgaszug mit Frischluftschacht einzubauen. Modell und Größe wird entsprechend der
Heizlastberechnung nach DIN EN 12831 ausgelegt.
Die Wärmeübergabe für alle beheizten Räume wird durch Flächenheizung Decke, alternativ Heizkörper, in
allen Geschossen realisiert. Jeder Raum ist individuell zu beheizen. Einteilung und Aufstellung gem.
Architektenplan 1:50; untergeordnete Räume wie Abstellraum erhalten keine gesonderten Heizflächen. Die
Regelung der Heizungsanlage wird witterungsabhängig über Außenfühler sowie über Raumthermostat
gesteuert.
Die Heizungsinstallation einschl. der Rohrinstallation wird entsprechend der geltend DIN Normen nach
dem Stand der heutigen Technik ausgeführt. Es erfolgt eine Wärmemengenzählung, getrennt nach
Küche/Gasträume im EG, nach Gemeinschaftsräumen (Flure und WC), den Vereinsräumen im 1. OG und die
separaten Übernachtungsräume im 2. OG. Das Brandschutzgutachten ist zu beachten.

2. Warmwasserbereitung
Die Warmwasserversorgung erfolgt über die Gasheizung mit einem entsprechend ausgelegtem Speicher
mit Elektroheizpatrone, Zirkulationsleitung mit Bedarfsregelung. Die Warmwasserverbrauchszählung
erfolgt getrennt nach Gasträumen im EG, Gemeinschaftsräumen (WC), Vereinsräumen im 1. OG und
Übernachtungsräumen im 2. OG.

3. Sanitärinstallation
Die Trink- und Schmutzwasseranlagen werden entsprechend den geltenden Vorschriften und dem
neuesten Stand der Technik ausgeführt. Die Rohrleitungen für Trinkwasser sind in Edelstahl 1.4521 und
Metallverbundrohr vorgesehen. Für die Schmutzwasserentsorgung ist schallgedämmtes PP-Rohr geplant.
Sämtliche Rohrleitungen werden gemäß GEG gedämmt.
Grundlage des Leitungsumfangs bildet die Ausführungsplanung der jeweiligen Geschosse. In allen
Vereinsräumen im 1. OG sind zusätzlich jeweils ein Anschluss für Kalt/Warmwasser und Abwasser (DN 50)
vorzusehen.
Die Ausstattungen sind für alle sanitären Einrichtungen in Weiß vorgesehen. Armaturen und Halterungen
werden in Chrom ausgeführt. Waschtische erhalten Einhebelmischbatterien, Duschen werden mit
Thermostatmischbatterien ausgestattet. Ausführung der Duschwannen als bodengleiche
Mineralgussbecken. Die Duschabtrennungen sind mit gläsernem Festteil samt Tür vorzusehen. WC-
Abdeckungen sind mit Dämpfungsfunktion vorzusehen. Alle Sanitärräume sind mit einer Zwangslüftung
auszustatten. Das Brandschutzgutachten ist zu beachten.

Es gilt die Funktionalbeschreibung Elektroinstallation/PV:
Die Elektroinstallation erfolgt auf Grundlage der Ausführungsplanung „Grundrisse Ausbau“.

1. Elektroinstallation
Die Elektroinstallation erfolgt auf Grundlage der aktuellen DIN- und VDE-Vorschriften. Für die elektrische
Versorgung wird im Hauswirtschaftsraum im EG ein Zählerschrank eingebaut. Es werden folgende
Unterverteilungen mit Unterzählern vorgesehen (1) Gasträume/Küche im EG, (2) Gemeinschaftsräume
(Flure und WC, Keller, Dachboden), (3) Vereinsräume im 1. OG und (4) Übernachtungsräume im 2. OG.
Der Umfang der Elektroinstallation in den einzelnen Räumen richtet sich nach den Mindestanforderungen
und dem Raumbuch. In allen Sanitärräumen sind Anschlüsse für Handtuchheizkörper vorzusehen. Das
Brandschutzgutachten ist zu beachten.

2. Photovoltaik-Anlage
Spätere Installation einer PV-Anlage und dazugehörige Zählereinheiten/Verkabelungen/Leerrohre sind
alternativ anzubieten.
Bedarfsposition: PV-Anlage 9,6 KWp ohne Speicher (Tragekonstruktion einlagig für Ziegeldach) liefern und
betriebsfertig anschließen, bestehend aus: 24 Stck. Solarmodulen (BF)P-Typ TigerProMono54HC400W, aus
Fronius Wechselr. M. 2 MPP-Tracker 3-phasig Symo 8,2-3-M in Verbindung mit Varta Speicher sowie K2
Systems Schrägdachgestell, Sparrenabstand 0,7m (oder vergleichbarer Produkte!) inkl. alle erforderlichen
Antragstellungen und Abstimmungen beim Verteilnetzbetreiber.

3. TV-Anlage
Das Gebäude wird an die örtliche Gemeinschaftsantennenanlage angeschlossen. Jede Nutzungseinheit
erhält einen TV-Anschluss.

4. Telefon/Internet
Das Gebäude erhält einen Anschluss an das Kabelnetz der Deutschen Telekom, nach erfolgtem Ausbau soll
der Anschluss an das Glasfasernetz des Betreibers Deutsche GigaNetz erfolgen.Im Gebäude ist ein W-LAN-
System aufzubauen, das in jeder Nutzungseinheit ein ausreichend starkes Signal zur Verfügung stellt.

5. externe Stromversorgung
Das Gebäude ist mit einer Einspeisemöglichkeit für eine mobile Notstromversorgung auszustatten (mind.
14 kVA).

Es gilt zugleich die Funktionalbeschreibung Fenster:
Montage aller Fenster nach Stand der Technik inkl. Transport und Rüstkosten, ohne
Demontage/Entsorgung Altbestand, ohne Beiputz und Verleistung , ohne Maurer-Maler-Elt-Arbeiten.

4 Stck. Kunststoff Fenster, zweiflügelig mit Pfosten, weiß, 2-fach Verglasung, glasteilende Sprosse Kreuz
mit Sprossenbreite 70 mm, Fensterolive Standard weiß, Ansicht: 2-teilig DK links/DK rechts mit
Rahmenaußenmaß: BxH 2100x1750 mm (für EG und 1. OG) sowie 2 Stck. Kunststoff Fenster wie oben,
jedoch Rahmenaußenmaß: BxH 2100x1350 mm (für 2. OG)

26 Stck. Kunststoff Fenster einflügelig, DK, sonst wie oben, Rahmenaußenmaß: BxH 1100x1750 mm (für
EG und 1. OG), einflügelig sowie 16 Stck. Kunststoff Fenster einflügelig, DK, wie vor, jedoch
Rahmenaußenmaß: BxH 1050x1350 mm (für 2. OG und DG)

8 Stck. Kunststoff Fenster, einflügelig ohne Sprosse, Ansicht: einteilig nur Kipp, Rahmenaußenmaß: BxH
700x470 (für KG)

Bedarfsposition: Aufpreis für alle genannten Fenster innen weiß. Außen nussbraun
Bedarfsposition: Fensterbank innen für 48 Stck. (ohne Kellerfenster), Profil mit Abkantung 40 mm mit
seitlichen Abschlüssen
Bedarfsposition: Montage vorgenannter Fensterbänke nach Stand der Technik inkl. Transport und
Rüstkosten

Lieferung und Montage von 3 Stck. Aluminium-Haustüren (für EG, 1. und 2. OG) einflügelig, mit
thermischer Trennung und Dämmung, Farbe außen und innen RAL, Füllung 2-fach Iso-Verglasung mit VSG
innen und außen, Beschlag 3-fach Verriegelung Panik nach EN 179, Rahmenaußenmaß: BxH 980x2100
mm, Garnitur Edelstahl, Ansicht: 1-teilig DIN Links nach außen

Gern vereinbaren wir einen Ortstermin! Für Anfragen und diesbezügliche Informationen (bspw.
Ausführungsplanung und Umfang) wenden Sie sich bitte zwischenzeitlich an den Vereinsvorsitzenden
Martin Antonow, mobil +49 (0)172 7525111 bzw. per E-Mail:
antonow.martin@gmail.com

Als Vorhaben mit Förderung nach Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung
zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (nach Förderrichtlinie LEADER - RL LEADER/2014) vom
15.12.2014 wollen wir das Projekt Bürger- und Vereinshaus „Central“ Langenau / AII11 realisieren.

Im Zuge voranschreitender Arbeiten soll auf der Grundlage bestehender Ausführungsplanung das Gewerk
„Estricharbeiten“
beauftragt werden mit folgendem Leistungsumfang: (1) ca. 560 m² Trittschall- und
Wärmedämmung auf Betondecken verlegen, (2) ca. 180 lfdm Randdämmstreifen einbauen sowie (3) ca.
570 m² schwimmender Zementestrich herstellen.

Die Ausführung o. g. Liefer- und Arbeitsleistungen soll bis Ende März 2024 realisiert sein. Interessiert? Wir
bitten um Angebote bis spätestens 11. Dezember 2023 (Ausschlussfrist) an:
fortunalangenau@web.de

Gern vereinbaren wir einen Ortstermin! Für Anfragen und diesbezügliche Informationen (bspw.
Statiknachweis und Umfang) wenden Sie sich bitte zwischenzeitlich an den Vereinsvorsitzenden Martin
Antonow, mobil +49 (0)172 7525111 bzw. per E-Mail:
antonow.martin@gmail.com

Als Vorhaben mit Förderung nach Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (nach Förderrichtlinie LEADER - RL LEADER/2014) vom 15.12.2014 wollen wir das Projekt Bürger- und Vereinshaus „Central“ Langenau / AII11 realisieren.

Zwischenzeitlich muss das Gewerk „Zimmererarbeiten“ beauftragt werden. Dessen Ausführung soll bis Mitte Januar 2024 realisiert sein. Interessiert? Wir bitten um Angebote bis spätestens 30. November 2023 (Ausschlussfrist) an: fortunalangenau@web.de

Dazu ist bitte folgendes anzubieten: Statische Ertüchtigung der Holzbalkendecke über dem 2. Obergeschoss mit (1) beidseitiger Balkenverstärkung mittels Stahlprofilen UNP 200 ca. 100 lfdm, (2) beidseitiger Balkenverstärkung durch Nadelholz C24 10/22 cm ca. 35 lfdm sowie (3) die Herstellung diverser Balkenwechsel für die Deckenöffnung des Aufzugs.

Interessiert?! Gern vereinbaren wir einen Ortstermin! Für Anfragen und diesbezügliche Informationen (bspw. Statiknachweis und Umfang) wenden Sie sich bitte zwischenzeitlich an den Vereinsvorsitzenden Martin Antonow, mobil +49 (0)172 7525111 bzw. per E-Mail: antonow.martin@gmail.com

Als Vorhaben mit Förderung nach Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (nach Förderrichtlinie LEADER - RL LEADER/2014) vom 15.12.2014 wollen wir das Projekt Bürger- und Vereinshaus „Central“ Langenau / AII11 realisieren.

Nunmehr sollen im Rahmen des Gewerkes (1) Abbruch- und Rohbauarbeiten beauftragt werden. 

Deren Ausführung soll bis Ende Oktober 2023 realisiert sein. Interessiert? Wir bitten um Angebote bis spätestens 30. Juni 2023 (Ausschlussfrist) an: fortunalangenau@web.de

Angebote haben neben begleitend notwendigen Vorbereitungs- und Sicherungsarbeiten insbesondere (1) den Rückbau zweier vorhandener Holzbalkendecken, (2) das Abbrechen vorhandener Holzwerkständerwände (etwa 80 lfdm), (3) die Herstellung von zwei Stahlbetondecken (je ca. 290 qm, Stärke je 22 cm, Betongüte C25/30) über dem EG und über dem 1. OG, diesbezüglich (4) die Herstellung von Stahlbetonunterzügen von insgesamt rd. 16 m Länge, (5) Lieferung und Einbau einer Stahlbetontreppe (C 25/30) mit Zwischenpodest vom ersten zum zweiten OG, (6) den Bodenaushub (ca. 15 cbm) für Unterfahrung und Gründung eines Aufzuges im EG, (7) die  Herstellung des Mauerwerks der Aufzugsschächte (SFK 12, Wandstärke 24 cm) sowie (8) die Herstellung einer bewehrten Betondecke (ca. 6,5 qm) des Aufzugsschachtes zu enthalten. Daneben machen sich (9) diverse Rohbauarbeiten (Schaffung Nebeneingang, Mauerwerk bei Fensterbrüstungen nötig. Außerdem sind (10) der Bodenaushub zur Gründung für eine Außentreppe einschl. entsprechender Streifenfundamente/Wandschalung zu realisieren sowie (11) die Werksplanung für die Außentreppe über drei Etagen gemäß Ausführungsplanung anzufertigen.

Gern vereinbaren wir umgehend einen Ortstermin! Für Anfragen und diesbezügliche Informationen (bspw. Leistungsbeschreibung und Umfang) wenden Sie sich bitte zwischenzeitlich an den Vereinsvorsitzenden Martin Antonow, mobil +49 (0)172 7525111 bzw. per E-Mail: antonow.martin@gmail.com

Der SV Fortuna Langenau e.V. beabsichtigt als Vorhaben mit Förderung nach Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (nach Förderrichtlinie LEADER - RL LEADER/2014) vom 15.12.2014 folgendes Projekt zu realisieren:

Bürger- und Vereinshaus „Central“ Langenau / AII11.
Projekt- inkl. Planungskosten (nach DIN 276): rd. 700.000,00 € brutto
Ausführung und Abrechnungsdauer: Frühjahr 2023 bis November 2024

Eine Baugenehmigung (vom 22. Oktober 2021) und der Fördermittelbescheid LEADER (vom 21. November 2022) liegen vor.

Nunmehr sollen zur Umsetzung der vorhandenen Genehmigungsplanung weitere Planungsleistungen der Lph 5 bis 9 nach HOAI beauftragt werden. Interessiert? Dann bitte Ihre Angebote bis spätestens 03. Februar 2023 (Ausschlussfrist) an: fortunalangenau@web.de

Diese Angebote haben (1) Honorarzone, (2) Honorarsatz, (3) Zuschlag für Umbau und Modernisierung, (4) Nebenkosten, (5) Stundenaufwand für Architekt bzw. Mitarbeiter zur technischen und wirtschaftlichen Aufgabenerfüllung, (6) die Prozentualverteilung des Honorars auf die Leistungsphasen sowie (7) bei Notwendigkeit weitere Honorarbestandteile zu enthalten. Ggfs. kann nebenher (8) ein Pauschalhonorar unterbreitet sein.

Für Anfragen und diesbezügliche Informationen (bspw. Leistungsbeschreibung und Umfang) wenden Sie sich bitte zwischenzeitlich an den Vereinsvorsitzenden Martin Antonow, mobil +49 (0)172 7525111 bzw. per E-Mail: antonow.martin@gmail.com

Vorgesehen ist die Sanierung des Hauses „Central“, Neue Hauptstraße 127, im Brand-Erbisdorfer Stadtteil Langenau (Flurstück Nr. 98/1 Gem. Langenau) durch Um- und Ausbau des Objektes in vier Etagen (KG, EG, 1./2. OG) zur künftigen Nutzung als Bürger- und Vereinshaus. Notwendiger Projektinhalt sind 13 Gewerke: (1) Abbruch-, Rohbauarbeiten, (2) Putzarbeiten/Trockenbau, (3) Zimmererarbeiten, (4) Fenster, (5) Heizungsinstallation, (6) Sanitärinstallation, (7) Elektroinstallation, (8) Malerarbeiten, (9) Schreiner- und Tischlerarbeiten, (10) Fliesenarbeiten, (11) Bodenbelagsarbeiten, (12) Estricharbeiten und (13) Sonstige Bauleistungen (bspw. Außentreppe, Gerüstbau Fassade, Aufzug, Treppenlift).



Datenschutzerklärung